Wenn es erwacht

Da ist etwas hinter meinen Augen. Die lauten Stimmen haben es geweckt. Ich sehe es im Halbdunkel des Badezimmers im beschlagenen Spiegel. Es ist ein Flackern im Schwarz meiner Pupille, ein heiseres Kratzen in meiner Stimme. Es rumort tief in mir – wetzt seine Klauen an meinem Inneren. Ich kann spüren, wie es sich dreht und zappelt. Meine Haut ist ihm zu eng.

Nachts liege ich wach und spüre seinen rauen Pelz. Und dann höre ich wie es schmatzt. Es frisst und frisst, denn es will wachsen. Es frisst meine Sorgen, meine Ängste und meine Unsicherheit. Es frisst die Momente in denen ich hätte sprechen sollen, aber geschwiegen habe. Es frisst jede Ablehnung, jede Zurückweisung und den Schmerz. Ich höre die Schreie der Gepeinigten, doch mein Inneres bleibt kalt – und das Etwas in mir labt sich an meinen ungeweinten Tränen.

Nur wenn ich meine Stirn an eine andere lege, schweigt es in mir. In jeder Umarmung finde ich Rast. Der Geruch nach Daheim verschafft mir Linderung. Ich klammere mich an diese andere Präsenz und hoffe auf Erlösung, doch am Abend liege ich wieder allein mit dem Kratzen und Zappeln tief in mir.

Meine Haut spannt. Es ist zu groß. Es giert nach Freiheit und ich werde in mir zur Seite geschoben. Noch halte ich an meinem Inneren fest. Meine Knöchel sind weiß – rote Halbmonde dort, wo die Nägel sich in die Haut gegraben haben. Wenn es wehtut, hält es kurz Ruhe aber meine Kraft schwindet.

Mit jedem neuen Tag an dem nur Wut und Hass regieren wird das Etwas größer, bis es zu groß für mich werden wird. Und der Tag, wenn ich schließlich loslassen muss und aufhöre ich zu sein, ist der Tag, an dem es in meiner Hülle nach draußen gehen wird.

Dann wird es meine Stimme erheben, meine Arme im Gleichschritt schwingen und sich in die Armee der Gestalten einreihen, deren Lächeln nicht ihr eigenes ist.

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s