Lovers Kisses

The darkness floats around him as thick as a blanket. He can hear her breathing in the distance – a silent whisper as steady as the pulse of a beating heart. The breathing seems to grow louder. In his mind he can see her crawling towards him, eyes ablaze – black hair like moss and…Weiterlesen Lovers Kisses

Wenn es erwacht

Da ist etwas hinter meinen Augen. Die lauten Stimmen haben es geweckt. Ich sehe es im Halbdunkel des Badezimmers im beschlagenen Spiegel. Es ist ein Flackern im Schwarz meiner Pupille, ein heiseres Kratzen in meiner Stimme. Es rumort tief in mir – wetzt seine Klauen an meinem Inneren. Ich kann spüren, wie es sich dreht…Weiterlesen Wenn es erwacht

Fremde Seelen

Der Vorhang fällt und Dunkel umspült die Bühne. Die Stimmen der Zuschauer sind gedämpft – ein weißes Rauschen brandend, gefangen zwischen Ebbe und Flut. Erst jetzt bemerkt er, dass er die Luft schon minutenlang in der Lunge hält. Mit einem Zischen lässt er sie entweichen und fühlt, wie seinen Körper die letzten Kräfte verlassen. Das…Weiterlesen Fremde Seelen

Hunger

Hunger Es beginnt, als das letzte Brot zur Neige geht. Die Mutter teilt die letzten Stücke zu. Das Messer lässt das Brot seltsam klein erscheinen. Sie essen langsam, kauen jeden Bissen und versuchen jeden Mund voll Brot ein Jahrhundert dauern zu lassen. Sie essen bei Sonnenuntergang am kleinen Tisch in der Küche im flackernden Kerzenschein.…Weiterlesen Hunger

Entfremdung

Entfremdung Er liegt im Bett und starrt an die Decke. Das Kissen neben ihm riecht noch nach ihr – Herbstlaub und Seife und Nähe. Es ist still. Im Halbdunkel des Zimmers werden die Schatten länger. Die halboffenen Vorhänge schwingen sacht im Wind. Es erinnert ihn an ihr Kleid, wie es um ihre Beine schwingt -…Weiterlesen Entfremdung

Kalte Hände

Kalte Hände Wenn es nicht mehr geht und die Welt über mir zusammenschlägt, wie die Wogen des Meeres und ich fühle, wie ich auf den Grund sinke in einem Strudel aus Gefühlen und Ängsten – dort hinunter wo gefährliche und trotzdem seltsam tröstliche Gedanken lauern. Dann gehe ich auf den Friedhof nahe dem Wald. Der…Weiterlesen Kalte Hände

Werden

Manchmal, wenn es zu warm war und selbst eiskaltes Wasser nicht mehr gegen dieses klebrige Gefühl im ganzen Körper half, gingen wir gemeinsam durch die Straßen. Wir redeten nicht darüber, wohin wir gingen, doch unsere Füße verstanden einander. Gemeinsam brachten sie uns an den Ort, an den wir nie bewusst zu denken schienen. Das alte…Weiterlesen Werden